melbourne | Final days highlights

Als großer Tennisfan konnte ich es mir natürlich an meinem letzten Tag in Melbourne nicht nehmen lassen, dem Australian Open Court im Melbourne Park einen Besuch abzustatten. Die Spiele selbst fanden im Januar statt, die Plätze werden momentan nicht genutzt und sind geschlossen, aber hier habe ich einmal mehr die Freundlichkeit der Australier kennen und schätzen gelernt – eine Dame hat mir exklusiv den Court geöffnet, auf dem sich Roger Federer vor einem Monat gebattlet hat! So ein cooles Gefühl, dort zu stehen, natürlich mit Blick auf die prominente Skyline – wenn ich das nächste Mal komme, bin ich auf jeden Fall live dabei!

Anschließend habe ich eine weitere Rooftop Bar getestet, „The Rooftop Bar„, direkt gegenüber des Parliament Buildings, die ich ebenfalls empfehlen kann. Rooftop Bars können die Melbournians!

Und da war ja noch die Sache mit den Pinguinen… nachdem das Pinguin Timing am Dienstag nicht ganz optimal war, wollte ich an meinem letzten Abend auf jeden Fall nochmal nach Sonnenuntergang zum St. Kilda Pier. Dort war ich in bester Gesellschaft von etwa hundert anderen Pinguinen, alle hatten ihre Kameras griffbereit. Nach kurzer Zeit hörte man die ersten Auslöser klicken … ein kleiner mutiger Pinguin hat sich auf die Felsen getraut und sich den Kameras gestellt. Und er ist an dem Abend auch der einzige geblieben…

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s