sydney | Love at first sight

Von Melbourne aus ging es weiter nach Sydney – mit dem Zug. Ja, mit dem Zug und nicht mit dem Flugzeug, denn ich wollte die Gelegenheit nutzen, etwas von der australischen Landschaft außerhalb der Großstädte zu sehen. Unterwegs habe ich jede Menge Kängurus, vereinzelt ein paar kleinere Örtchen und die Weite Australiens aus dem Zugfenster betrachtet, die ich sonst so nicht gesehen hätte. Nicht zu vergessen mein netter australischer Sitznachbar, mit dem die knapp 12stündige Fahrt ein kurzweiliges Erlebnis war.

In Sydney angekommen, habe ich diesmal die Free Walking Tour gleich am ersten Tag gemacht, um die local insights direkt am Anfang zu bekommen. Durch die Tour habe ich einen super Überblick über die Stadt bekommen (Town Hall, George Street, Pitt Street, Queen Victoria Building, Hyde Park, Museen, The Rocks,…) und bei der Gelegenheit auch das erste Mal die beiden großartigsten architektonischen Highlights der City gesehen, auf die ich mich schon so gefreut hatte: Das Sydney Opera House und die Harbour Bridge. Und ich war so sehr beeindruckt, es ist in Echt noch viel schöner als ich mir je hätte vorstellen können.

Daher bin ich gleich am nächsten Tag noch einmal hin, zusammen mit zwei anderen Mädels, die ich hier kennengelernt habe, sind wir hoch auf die Harbour Bridge, um den einmaligen Ausblick von dort oben auf die Oper und die Skyline zu genießen. Danach am Circular Quay entlang geschlendert und mit einem Eis in der Hand den Trubel der Großstadt genossen…

DSC_0041DSC_0046DSC_0048

 

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s